.franken, auch die Franken-Domain genannt oder eben Dot-Franken oder Punkte-Franken ist eine schon vor vielen Jahre vorgeschlagene Top-Level-Domain für die fränkische Community. In der kommenden, von ICANN angekündigten Bewerbungsrunde, könnte .franken Realität werden, wenn sich ein eine Organisation findet, die die hohen Bewerbungsgebühren und das wirtschaftliche Risko des Betriebs tragen will.

Auf jeden Fall wäre .franken einen schöne Ergänzung zur Bayern-Domain .bayern. Die Idee zu .bayern und eine Diskussion im Bayerischen Landtag hatte im Jahr 2009 die dotBERLIN GmbH & Co. KG iniitiiert: https://www.bayern.landtag.de/www/ElanTextAblage_WP16/Drucksachen/Basisdrucksachen/0000002000/0000002094.pdf

Links zu Presseartikeln zu .franken

DIE FRANKEN fordern die Top-Level-Domain .franken!

Im Jahr 2014 wurde erfolgreich die Domain-Endung „.bayern“ eingeführt, vorangetrieben vom damaligen Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder. Die Partei für Franken fordert nun den inzwischen zum Ministerpräsidenten avancierten Franken Söder auf, zur Stärkung des fränkischen Wirtschaftsraums die Einführung der Top-Level-Domain „.franken“ ebenso voranzutreiben und finanziell zu unterstützen.

https://www.marktspiegel.de/lauf/panorama/die-franken-fordern-die-top-level-domain-franken-d39316.html

Die .bayern-Domain ist nicht genug!

Wer im Einzugsbereich der .hamburg-Domain, der .berlin-Domain oder der .koeln-Domain lebt, wird die Aufregung in Bayern kaum nachvollziehen können. Die Bayernpartei (für alle Nicht-Bayern: Das ist nicht die CSU!) hat sich zu Wort gemeldet und deutlich gemacht, dass Ihr die .bayern-Domain nicht ausreicht. Damit sei nur ein Tei des Freistaates bei den neuen Domain-Endungen abgedeckt, argumentieren sie in einer Pressemitteilung. Deshalb erwarten sie von der Staatsregierung, dass sie auch Endungen wie .franken, .schwaben oder .muenchen, .allgaeu und .ufr (für Unterfranken) forciert.

https://blog.united-domains.de/2011/10/die-bayern-domain-ist-nicht-genug/

Kampf um die Domain „franken“

Kulmbach – Landrat Klaus Peter Söllner gab in der jüngsten Sitzung des Kreisausschusses den Sachstand über den Erwerb der Top-Level-Domain (TLD) „franken“ bekannt und verwies dabei auf den Antrag von Kreisrat Veit Pöhlmann (Freie Demokraten).

https://www.frankenpost.de/region/kulmbach/Kampf-um-die-Domain-franken;art83417,2011097